Jeder Mensch läuft mit bestimmten inneren Bildern und Mustern durch das Leben. Es gibt Situationen, in die man immer wieder gerät, Verhaltensweisen, die nicht erklärbar sind. Diese inneren Bilder durch eine Familienaufstellung sichtbar und damit bewusst zu machen ist Teil des Lösungsprozesses. Dinge, die bewusst sind, können geändert werden. Ist man sich der Verstrickung bewusst ist, kann sie gelöst oder geachtet und anerkannt werden. Damit verlieren sie ihr Schattendasein und kommen ans Licht. Das Lösungsbild einer Aufstellung ändert das bisherige innere Bild des/der Aufstellenden und er/sie nimmt es mit in seinen/ihren Alltag, wo es nun wirken kann. In der Regel geht der Veränderungsprozess unmerklich und langsam vor sich, es gibt aber auch spontane Veränderungen. In dem man dem Lösungsbild in seiner Seele Raum gibt, verändert sich die Einstellung zur Familie, zur Umwelt, zum Leben.